Temperaturmanagement für die Mobilität der Zukunft

Lackformulierung von BASF reduziert die Temperatur auf der Fahrzeugoberfläche und im Innenraum

Loading...

Das Problem

Der Standard-Basislack eines Fahrzeugs absorbiert nahe Infrarotstrahlung (NIR) und heizt sich sehr stark auf. Um die Temperatur im Innenraum zu senken und für entsprechenden Komfort zu sorgen, muss die Klimaanlage genutzt werden. Dies wirkt sich jedoch negativ auf den Treibstoffverbrauch oder bei Elektromobilen auf die Reichweite aus.

Die Lösung

Durch die Kombination eines Basislacks, der für die energiereiche Nah-Infrarotstrahlung (NIR) durchlässig ist, mit einer NIR-reflektierenden Füller-Schicht, reduziert der Lack an heißen Sommertagen die Temperatur auf der Fahrzeugoberfläche um bis zu 20°C. Dies führt zu einer geringeren Erwärmung des Innenraums, wodurch die Klimaanlage nicht so stark in Anspruch genommen werden muss.

Der Projektstatus

Für den innovativen Ansatz der passiven Temperaturmanagement-Technologie, sowie für ihr anspruchsvolles Design wurde BASF bereits mehrfach ausgezeichnet: 2016 beim Bundespreis Ecodesign, 2017 beim Automotive Brand Contest und 2018 sowohl beim iF Design Award als auch beim Red Dot Design Award.

 

Weitere Missionen zum Thema Mobilität

2018-10-25T10:37:50+00:00

Newsletter

Temperaturmanagement für die Mobilität der ZukunftBASF
49.349618911743 Sec. - - 2018-12-10 04:07:22