Wenn Straßenbahnen mitdenken

Bombardier macht mit seinem Fahrerassistenzsystem den Straßenbahnverkehr sicherer

© Bombardier

Die Herausforderung

Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern sind die häufigste Unfallursache im Straßenbahnbetrieb. Daher hat Bombardier, der international tätige Hersteller von Schienenverkehrstechnologien, zusammen mit dem Austrian Institute of Technology (AIT) und Mission Embedded das bildbasierte Sicherheitssystem „Obstacle Detection Assistance System“ (ODAS) entwickelt.

Die Umsetzung

Das Fahrerassistenzsystem ODAS basiert auf der sogenannten 3D Vision Technologie. Das ist ein optisches Verfahren zur dreidimensionalen Erfassung und Analyse von Objekten auf der Strecke. Dabei überwachen drei identische Frontkameras die Fahrbahn, wobei kleine und große Personen als Hindernisse genauso gut erkannt werden wie Autos oder Fahrräder. Bei Gefahr wird der Fahrer akustisch gewarnt. Das System ist auch in der Lage, bei erhöhter Gefahr selbstständig eine moderate Bremsung einzuleiten.

Der Status

Das bis heute weltweit erste zugelassene Fahrerassistenzsystem für Straßen- und Stadtbahnen ist seit 2017 erfolgreich in Frankfurt am Main im Einsatz. Rund 300 weitere Systeme sind bereits bestellt.

 

Weitere Missionen zum Thema Mobilität

2018-10-22T10:05:44+00:00

Newsletter

Wenn Straßenbahnen mitdenkenBombardier
50.667983055115 Sec. - - 2018-12-10 04:06:18