Sauber mit Volldampf

Lufthansa Technik nimmt weltweit erste automatisierte Dampfreinigungsanlage für Triebwerks-Wärmetauscher in Betrieb

Loading...

Das Problem

Bislang wurden Wärmetauscher im Rahmen von Triebwerksüberholungen mit hohem manuellen Aufwand und chemischen Reinigungsmitteln instand gehalten. Das war zeit- und kostenintensiv und erforderte immer auch eine fachgerechte Entsorgung des Reinigungsmittels. Bei besonders starker Verschmutzung mussten die Wärmetauscher häufig sogar verschrottet und durch neue ersetzt werden. Lufthansa Technik hat ein Verfahren entwickelt, mit dem hartnäckige Verschmutzungen ausschließlich mit heißem Wasserdampf und ohne chemischen Reiniger entfernt werden können.

Die Umsetzung

In der Anlage können alle Wärmetauscher von 0,2 bis 2,0 Meter Größe gereinigt werden. Die Anlage lässt sie sich individuell auf die Art des Wärmetauschers und den Verschmutzungsgrad einstellen. Die Wärmetauscher sind danach wie neu und haben ihre volle Leistungsfähigkeit wieder. Die Reinigung selbst erfolgt voll automatisch. Statt wie bisher nach rund 16 Stunden, ist ein Wärmetauscher nun nach gut einer Stunde vollständig gereinigt. Das spart Ressourcen und schont die Umwelt. Die Anlage ist an den „Digital Shop Floor“ der Lufthansa Technik angeschlossen. So weiß das Engineering-Team sofort, wann ein Wärmetauscher gereinigt ist und wieder in das Triebwerk eingesetzt werden kann.

Der Status

Die erste Dampfreinigungsanlage für Triebwerks-Wärmetauscher ist bereits im Einsatz. Das Verfahren wurde zur Patentierung angemeldet. Im nächsten Schritt stehen die Übertragung des Verfahrens auf andere Technologiebereiche sowie die Umsetzung weiterer Anlagen bei Lufthansa Technik an.

 

Weitere Missionen zum Thema Mobilität

2018-10-29T11:20:48+00:00

Newsletter

Sauber mit VolldampfLufthansa Technik
61.783060073853 Sec. - - 2018-12-15 04:08:46